Drucken

Verzeichnis der von Justinus Kerner verfaßten und herausgegebenen Schriften

Nach frdl. Mitteilung von OStDir. a. D. Emil Englert, 1. Vorsitzender des Kerner-Vereins Weinsberg, 2002

 

1806 Ikarus. In "Des Knaben Wunderhorn" von Achim von Arnim und Clemens Brentano 2. Band (Heidelberg)
1806 Gedichte im Musenalmanach auf das Jahr 1807 von Leo von Seckendorf (Tübingen)
1807 Sonntagsblatt für ungebildete Stände von Ludwig Uhland, Justinus Kerner, Karl Mayer, Heinrich Köstlin und anderen, 8 Hefte (handschriftlich) (Tübingen)
1808 Observata de functione singular[i]um partium auris (Inaugural-Dissertation) (Tübingen)
1809 Ein Wort über die Mundharmonika oder die Maultrommel. Morgenblatt für gebildete Stände S. 59 (Tübingen)
1811 Reiseschatten von dem Schattenspieler Luchs (Heidelberg)
1811 Das Wildbad im Königreich Württemberg (Tübingen)
1811 Poetischer Almanach auf das Jahr 1812 besorgt von Justinus Kerner, mit Beiträgen von Friedrich Fouqué, Rosa Maria Varnhagen, Johann Peter Hebel, Karl Philipp Conz, Karl Mayer, August Mayer, Gustav Schwab, Heinrich Köstlin und Sigmund von Birken (Heidelberg)
1813 Deutscher Dichterwald von Justinus Kerner, Ludwig Uhland und Friedrich Fouqué (Tübingen). Enthält neben Gedichten von Kerner das Märchen "Goldener"
1814 Erinnerung an Sigmund von Birken. Morgenblatt S. 257/58 (Stuttgart)
1815 Melchior Lang. Morgenblatt S. 295 (Stuttgart)
1816 Die Kirche auf dem Heerberge. Morgenblatt S. 3 (Stuttgart)
1816 Die Heimatlosen. Morgenblatt S. 113 und 118 (Stuttgart)
1816 Einige Bemerkungen über den Welzheimer Wald, ein im Königreich Württemberg liegendes Waldgebiet. Morgenblatt S. 203 (Stuttgart)
1817 Über das Wurstgift. Tübinger Blätter für Naturwissenschaften und Arzneikunde Bd. 3 (Tübingen)
1817 Über die Besetzung der Physikate durch Wahlen der Amtsversammlungen (Hall)
1817 Herzog Christophs Leben, geschrieben von seinem Beichtvater (Hall)
1817 Der rasende Sandler, ein politisch dramatisches Impromptu, mit Marionetten aufzuführen. Flugblatt (Stuttgart)
1817 Die gute Stadt Ludwigsburg an das alte gute Recht. Gedicht im gleichen Flugblatt (Stuttgart)
1818 Schüsse aus einem deutschen Schlüssel an taube Ohren von Gotthilf Mohrenbleicher. Volksfreund aus Schwaben vom 27. 2. (Stuttgart)
1819 Gedichte von Johannes Lämmerer, Leinenweber in Gschwend (Schwäbisch Gmünd)
1819 Über die Kirche zu Weinsberg. Morgenblatt S. 206 (Stuttgart)
1820 Neue Beobachtungen über die in Württemberg so häufig vorfallenden tödlichen Vergiftungen durch den Genuß geräucherter Würste (Tübingen)
1820 Die Bestürmung der Stadt Weinsberg durch die hellen christlichen Haufen im Jahre 1525 und deren Folgen für die Stadt. Morgenblatt S. 274 (Stuttgart) (als Buch: Öhringen 1822)
1821 Probeszenen aus den Bärenrittern, Posse in zwei Akten, zusammen mit Ludwig Uhland (Heidelberg)
1822 Das Fettgift oder die Fettsäure und ihre Wirkung auf den tierischen Organismus (Stuttgart)
1824 Geschichte zweier Somnambulen (Karlsruhe)
1826 Gedichte (Stuttgart)
1829 Die Seherin von Prevorst, Eröffnung über das innere Leben der Menschen und über das Hereinragen der Geisterwelt in die unsere (Stuttgart)
1831 Ein Sendschreiben an die Bürger des Oberamtes Weinsberg in Betreff der uns bedrohenden Cholera (Heilbronn)
1831-1839 Blätter aus Prevorst, Originalien und Lesefrüchte für Freunde des inneren Lebens, 12 Bände (Karlsruhe)
1834 Geschichte des Mädchens von Orlach (Stuttgart)
1834 Geschichte Besessener neuerer Zeit, Beobachtung aus dem Gebiete kakodämonischer, magnetischer Erscheinungen (Karlsruhe)
1836 Nachricht von dem Vorkommen des Besessenseins, eines dämonisch magnetischen Leidens und seiner schon im Altertum bekannten Heilung durch magisch-magnetisches Einwirken in einem Sendschreiben an Herrn Obermedizinalrat Dr. von Schelling in Stuttgart (Stuttgart)
1836 Erscheinungen aus dem Nachtgebiete der Natur, durch eine Reihe von Zeugen gerichtlich bestätigt und den Naturforschern zum Bedenken mitgeteilt (Stuttgart)
1836 Das entstellte Ebenbild Gottes in dem Menschen durch die Sünde, dargestellt in einer Folge von sieben Predigten zur Fastenzeit von Fürst Alexander von Hohenlohe-Waldenburg-Schillingsfürst (Regensburg) (Die Predigten Nr. 2 bis 7 hat Kerner verfaßt.)
1837 Der Bärenhäuter im Salzbade, ein Schattenspiel (Stuttgart) (Diese Posse wurde 1811 von Kerner niedergeschrieben.)
1840-1853 Magikon, Archiv für Beobachtungen aus dem Gebiete der Geisterkunde und des magnetischen und magischen Lebens, 5 Bände (Stuttgart)
1841 Dichtungen in zwei Bänden (Stuttgart)
1848 Lyrische Gedichte (Stuttgart)
1849 Das Bilderbuch aus meiner Knabenzeit (Braunschweig)
1852 Der letzte Blütenstrauß (Gedichte) (Stuttgart)
1853 Die somnambulen Tische, zur Geschichte und Erklärung dieser Erscheinung (Stuttgart)
1856 Franz Anton Mesmer aus Schwaben (Frankfurt)
1859 Winterblüten (Stuttgart)

Verschiedene dieser Werke erlebten weitere Auflagen, die hier nicht einzeln erwähnt werden.