Drucken

Justinus Kerner

Das Augenlid


Ich weiß ein Tor, das mir das herbe Leben süßt,
Das ist das Augenlid, das meine Augen schließt.
Quält mich die Welt und läßt der Mensch mir keine Ruh',
Schließ ich dies Tor und geh der innern Heimat zu.